WL Pumpeinsatz

08. Februar 2007

Heute um 10 Uhr wurde der Ortsverband Treptow-Köpenick des Technischen Hilfswerks (THW) zu einem Erkundungseinsatz im Bezirk Köpenick alarmiert. Hintergrund waren überfüllte unterirdische Heizungsschächte in der Nalepastraße.

Nach der Erkundung durch die Fachkräfte der Fachgruppe Wasserschaden / Pumpen wurden gegen 12 Uhr weitere Kräfte des Ortsverbandes Treptow-Köpenick sowie ein Kraftfahrer vom Nachbarverband Lichtenberg alarmiert, die dann die Beseitigung der Schadenslage vornahmen. Für die circa 90.000 Liter Frischwasser benötigten die Helfer dank der Hochleistungspumpen des THW nur eine Gesamteinsatzzeit von vier Stunden.

Die Fachgruppen Wasserschaden/Pumpen sind jeweils mit einer Pumpleistung von bis zu 15.000 Litern pro Minute das leistungsstärkste Instrument des THW bei der Bekämpfung von Hochwasser und Überschwemmungen. Neben dem Jahrhunderthochwasser 2002 haben sie sich in jüngerer Zeit bei den Überflutungen in Südfrankreich 2003 und im Mai 2006 in Rumänien aber auch in zahlreichen Inlandseinsätzen bewährt.

(Text: Thomas Falk, Foto: Janina Trost)

 

Helfer hiefen Pumpe in Schacht

 

Regenwasser aus Schacht abpumpen