Ausbildung Stegebau

27. Juni 2016

Wasser stellt oftmals ein Hindernis dar. Nicht zuletzt bei den vielen Unwettereinsätzen zeigte sich dies vermehrt. Um gerüstet zu sein, wenn es gilt temporäre Übergänge zu schaffen, hat unsere Bergungsgruppe am Samstag die Ausbildung Stegebau absolviert.

Im idyllischen Berliner Stadtteil Rahnsdorf erfolgte nach einer theoretischen Einweisung der Bau eines Tonnenstegs. Diese besteht aus Schwimmkörpern und einer Holzkonstruktion. Gehalten wir diese dabei hauptsächlich von Seilen. Die Holzelemente werden durch spezielle Knoten zusammengehalten.

Auf diese Weise kann temporär ein Übergang für Personen geschaffen werden, um das Hindernis Wasser zu überqueren. Anwendung finden solche Stege zum Beispiel bei einem Hochwasser, um so als Verkehrsweg für Personen die überflutete Straße zu ersetzen.

 

PICT6331 PICT6332 PICT6333 PICT6334 PICT6335 PICT6336 PICT6338