Techn. Hilfeleistung Zitadelle Spandau

06. April 2008

Seit Samstag 05.04.2008 10:00 Uhr bis 23:00 Uhr war die Fachgruppe Wasserschaden/Pumpen (WP) unseres Ortsverbandes (OV) Treptow-K√∂penick im Einsatz. Zur Unterst√ľtzung war mit vor Ort unsere 2.Bergungsgruppe (BGr) und bis mittags war auch die 1.BGr da.

Die urspr√ľngliche Lage vor Ort:
Um die Zitadelle herum ist ein Wassergraben, dessem Wasser √ľber eine kleine Schleuse regelm√§√üig abgelassen wird. Diese Schleuse ist aber derzeit defekt und aufgrund dessen steht das Wasser und fault vor sich hin. Heute morgen war noch ein bet√§ubender Gestank dort.

Aufgabe der WP und seiner Helfer war es den Sauerstoffgehalt des stehenden Wassers zu erhöhen und das stinkende Wasser abfließen zu lassen. Dazu wurden alle Pumpen u.a. auch unsere Hannibalpumpe (5.000 Liter/min) vor der Schleuse in Betrieb genommen. Die Pumpen befördern nun seit heute morgen das Wasser in Fließrichtung auf die andere Seite der Schleuse. Der Gestank hat dadurch schon erheblich abgenommen.

Auf Anweisung der unteren Wasserbehörde wird die Pumpkapazität von derzeit etwa 15000 Liter/min verdoppelt.

Seit 23:00 Uhr sind nun folgende Gruppen im Einsatz:
-F√ľKom Chawi
-WP Chawi
-2. BG Chawi
-Zugtrupp Chawi
-E-Gruppenpersonal LiBerg
-LogV Mitte

zusätzliche Ausstattung kommt von:
-WP Treptow
-NEA 145 KVA Steglitz.

Am 06.04.2008 um 08:00 Uhr wurden die Kräfte vor Ort durch unseren OV abgelöst.
Am 06.04.2008 um 22:30 Uhr wurde der Einsatz beendet.

Text: Janina Trost, Christian Folge

Foto: Christian Folge