Man lernt nie aus

06. September 2016

Um auf die verschiedensten Einsatzmöglichkeiten des THW vorbereitet zu sein, werden den Helfenden viele verschiedene Möglichkeiten geboten, um sich fortzubilden. Neben den schulischen Ausbildungen an den Bundesschule des THW gibt es auch eine Vielzahl von Bereichs- und Standortausbildungen. Zwei verschiedene und spezielle Standortausbildungen absolvierten Helferinnen und Helfer unseres Ortsverbandes im August.

Bereits Mitte August fand gemeinsam mit Kollegen aus Berlin-Neukölln eine Ausbildung mit dem Themenschwerpunkt Deichverteidigung statt. Themen waren u nter anderem „Sack & Sand“, also das schnelle und professionelle Befüllen von Sandsäcken, die Verstärkung eines Deiches sowie der Aufbau eines Deiches mittels Sandsäcken. Die Notwendigkeit einer solchen Ausbildung ergibt sich aufgrund der immer häufiger auftretenden Bedrohungen im Bereich  Hochwasser. Seit dem Oderhochwasser 1997 ist unser Ortsverband bei allen größeren Überschwemmungen mit unserer Fachgruppe Wasserschaden/Pumpen im Einsatz gewesen.

Als zweites absolvierten Helferinnen und Helfer unseres Ortsverbandes im Heizkraftwerk in Berlin-Moabit eine Ausbildung zum Thema Retten aus Höhen. Die örtlichen Bedingungen führten dazu, dass die Ausbildung in einem tollen Ambiente stattfand aber auch das die Helfenden ihr Können auf die neue Situation einstellen mussten und Gefahren für eine solche Lage kennenlernten.

Jeder Helfende im THW muss während seiner Dienstzeit eine Vielzahl an Aus- und Fortbildungen absolvieren, um für den Einsatz gewappnet zu sein. Neben der Grund- und Fachausbildung absolviert jeder regelmäßig Erste-Hilfe-Trainings oder wird gemäß der für ihn vorgesehenen Funktion geschult. Dies findet hauptsächlich im Rahmen des Dienstabends statt aber auch durch standortverlagerte Ausbildungen oder Lehrgänge.

PICT6050 PICT6049 PICT6033 PICT6029 PICT6028 PICT6024 PICT6022 PICT6017 PICT5983 PICT5979 PICT5975 PICT5984 PICT5990