Mit Erster Hilfe kann man nicht früh genug beginnen…

26. April 2016

Deshalb besuchte unsere Jugendgruppe am vergangenem Samstag einen Erste-Hilfe-Kurs bei NAW Berlin (Zentrum für Notfallmedizinische Aus- und Weiterbildung).

Dort erfuhren die Jugendlichen, wie wichtig der Ersthelfer in der Rettungskette ist. Durch zahlreiche praktische Übungen, wie Wegbringen einer Person aus der Gefahrenstelle, stabile Seitenlage, Entfernen eines Motorradhelmes, Maßnahmen der Herz-Lungen-Wiederbelebung in Verbindung mit der Anwendung eines AED (Automatisierter Externer Defibrillator) konnte viel Wissen in den Alltag und zur weiteren Anwendung in den Jugenddiensten mitgenommen werden. Mit der Kursleiterin Steffi hatten die Gruppe eine erfahrene Rettungsdienstlerin an der Seite, der es sehr gut gelang, die Aufmerksamkeit unserer Junghelfer auf sich zu ziehen; sie sparte auch nicht an Lob bei den wirklich engagiert durchgeführten einzelnen Übungen.

In der Pause erhielt unsere Jugendgruppe die kurze Gelegenheit, das Ausbildungszentrum mit seinen Besonderheiten kennenzulernen (Rettungshubschrauber als realistische Kulisse zur Übung eines RTH-Transportes, Trainings-RTW mit Patientensimulator, Verkehrsunfall-Szenario).

Text: S. Bree; Foto: S. und E. Bree

 

DSC06643

Durchführung von Lebensrettenden Sofortmaßnahmen

DSC06641

Abnehmen eines Motoradhelmes

DSC06633

Gruppenbild vor dem Übungshubschrauber

DSC06622

Durchführen eines Rettungsgriffes

DSC06618

Theoretische Ausbildung