Wasser – Quell des Lebens

14. März 2016

Ob Trinkwasser, Infrastruktur zur Wasseraufbereitung und –verteilung oder zur Abwasserentsorgung, oder Beseitigung von Wassermassen bei Hochwassereinsätzen. Das Themenfeld ‚Wasser‘ ist eine der Kernkompetenzen des Technischen Hilfswerks. Im Ortsverband Treptow-Köpenick trifft das ebenfalls zu. Zum einen durch die bei uns angesiedelte Fachgruppe Wasserschaden/Pumpen und zum anderen durch Auslandsexperten, die sich in der Schnell-Einsatz-Einheit-Wasser-Ausland (SEEWA) engagieren. Die SEEWA die Experteneinheit des THW, wenn bei Katastrophen im Ausland Trinkwasser benötigt wird.

Die SEEWA Nord hat vom 4.3.-6.3.2016 ihr 1. Ausbildungswochenende auf dem Gelände der Bundesschule Hoya und dem Wasserübungsgelände Barme durchgeführt. Über 50 Mitglieder wurden in Theorie und Praxis in die Funktionsweise der Wasseraufbereitungsanlage ‚WTC 5000‘ eingewiesen. Außerdem hat sich das Zentrum für Auslandslogistik (ZAL) vorgestellt und der allgemeine Aufbau, Betrieb und Abbau eines Camp 15/Base of operation erläutert und geübt. Als Zusatz wurde eine Wasseraufbereitungsanlage von Lavaris „Water Box“ aufgebaut und getestet. Informations-veranstaltungen zu SEEWA-Einsätzen, dem SEEWA-Beirat und Ehrungen langjähriger ehrenamtlicher SEEWA-Helfer haben das Programm abgerundet.

Ziel dieser regelmäßigen Veranstaltungen ist es nicht nur die Technik kennenzulernen. Die Einsatzkräfte aus dem Norden Deutschlands, die in ständiger Bereitschaft sind, sollen sich so auch kennenlernen, um im Einsatzfall als eingeübtes Team zu funktionieren.

DSCN0041

Wasserübungsgelände Barme (Foto: Weidemann)

DSCN0042

THW Fahrzeuge (Foto: Weidemann)

DSCN0068

Trinkwasseraufbereitungsanlage WTC 5000 (Foto: Weidemann)

DSCN0079

Aufgebaute Wasseraufbewahrungsbecken mit einem Fassungsvermögen von 8000 Liter (Foto: Weidemann)