161123_katszeichen_fotograf_joachim_schwemmer_img_3784t

Anerkennung, Wertschätzung und Respekt für das Ehrenamt

25. November 2016

„Mein Respekt für Ihre Arbeit ist Ihnen gewiss“.  Das äußerte Innensenator Frank Henkel während der Feierstunde am 23. November 2016 anlässlich der Verleihung der Goldenen Feuerwehr- und Katastrophenschutz-Ehrenzeichen.

Im Bärensaal des Berliner Stadthauses versammelten sich Vertreter aus Politik und Hilfsorganisationen, um Ehrenamtliche aus ihren Verbänden für ihre langjährige engagierte Mitarbeit auszuzeichnen. Die freiwilligen Helferinnen und Helfer waren Mitglieder des Arbeiter-Samariter-Bundes, der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft, des Deutschen Roten Kreuzes, der Freiwilligen Feuerwehr, der Johanniter Unfallhilfe, des Malteser Hilfsdienstes und des Technischen Hilfswerkes.

Innensenator Henkel bedankte sich bei den Ehrenamtlichen für ihre Arbeit, bei den Angehörigen für den gelegentlichen Verzicht auf ihre Familienmitglieder und bei den Arbeitgebern für ihr Verständnis. „Das Land lebt von der freiwilligen Bereitschaft der Ehrenamtlichen für den Zivil- und Katastrophenschutz. Sie übernehmen damit gesamtgesellschaftliche Verantwortung.“ lobte Henkel.

Als Ausdruck von Anerkennung, Wertschätzung und Respekt wurde Mario Mannhold und Sandro Zenker-Wandschneider aus unserem Ortsverband das Feuerwehr- und Katastrophenschutz-Ehrenzeichen für ihre 25- jährige Arbeit für das THW überreicht. Beide haben den Ortsverband Berlin-Treptow mitbegründet und in den ersten Jahren in den Funktionen Zugführer und Ortsbeauftragter gestaltet und geformt.

161123_katszeichen_fotograf_joachim_schwemmer_img_3727t

Fotograf: J. Schwemmer (THW Neukölln)

161123_katszeichen_fotograf_joachim_schwemmer_img_3721t

Fotograf: J. Schwemmer (THW Neukölln)

161123_katszeichen_fotograf_joachim_schwemmer_img_3784t

Fotograf: J. Schwemmer (THW Neukölln)

161123_katszeichen_fotograf_joachim_schwemmer_img_3703t

Fotograf: J. Schwemmer (THW Neukölln)